Festmahltipp: Geschmorter Zwiebelrostbraten
vom Bio Schneeberglandrind, dazu Röstzwiebeln und Braterdäpfel und Speckbohnen

Zubereitung:

  1. Beiried alternativ Rostbraten in fingerdicke Scheiben schneiden salzen pfeffern und in Mehl wenden, man kann die Ränder einschneiden damit diese beim Braten nicht aufwellen
  2. Zwiebel und Knoblauch fein würfelig schneiden
  3. Butter in der Pfanne erhitzen die Fleischstücke beidseitig scharf anbraten
  4. Den Zwiebel und Knoblauch in die Pfanne dazu geben und mit Rotwein ablöschen
  5. Zum Schluß die Rindsuppe dazu gießen nochmals salzen und pfeffern, bei schwacher Hitze ca. 1h leicht köcheln lassen oder im Kompidämpfer auf Kombi 130 C 1h garen
  6. Danach das Fleisch herausnehmen, beiseite stellen und den Saft aus der Pfanne durch ein Sieb in eine andere Pfanne gießen – diese nochmals aufkochen lassen und mit etwas Mehl eindicken – Bratensauce nochmals abschmecken

Anrichten

  1. Röstzwiebel: Zwiebel auf der Aufschnittmaschine fein in Scheiben schneiden, mehlieren und in der Pfanne mit Öl frittieren
  2. Speckbohnen: lange Fisolen (tk)? Mit Hamburgerspeck zu einem Bündel wickeln, in der Pfanne in Öl schwenken
  3. Braterdäpfel: Erdäpfel kochen, schälen, groß würfelig schneiden in der Pfanne mit Butterschmalz schwenken







Festmahltipp: Gefülltes Schweinsfilet
mit Blattspinat, Sunk Rohschinken, dazu Risotto

Zubereitung:

1. Das Schweinsfilet der Länge nach zu ca. 1 cm dicken Roulade aufschneiden

2. Scharlotten, Knoblauch fein würfelig schneiden in etwas zerlassener Butter anschwitzen und den Blattspinat dazu geben, mit Salz, Pfeffer und etwas Muskat würzen. Die Pinienkerne in einer trockenen Pfanne anrösten. Den gegarten Spinat gut ausdrücken und mit den gerösteten Pinienkernen und Parmesan vermengen.

3. Das Schweinsfilet leicht salzen und pfeffern und mit der Fülle füllen

4. Den Rohschinken um das Filet überlappend wickeln belegen und mit einem Garn wickeln

5. In Butterschmalz ringsum anbraten und ins heiße Backrohr 110C ca 20 min. Kerntemperatur 56C garen (Kompidämpfer) öfters mit Bratenfett beträufeln

6. Rasten lassen nicht sofort aufschneiden, aufschneiden in Scheiben

Beilage: Risottoreis